Startseite
 
Startseite
Kontakt
Impressum

Der ehemalige katholische Pfarrer von Renningen, Franz Pitzal, ist Initiator und zugleich Vorstandsvorsitzender der Stiftung.

Franz Pitzal stammt aus Iglau (Mähren). Im Alter von 10 Jahren kam er 1946 als Heimatvertriebener nach Leinzell in den Ostalbkreis. Nach dem Volksschulabschluss erlernte er den Beruf des Uhrenremonteurs. Danach war er als Jugendreferent der Diözese Rottenburg im Bischöflichen Jugendamt Wernau für die ganze Diözese verantwortlich. Im Spätberufenenseminar Ambrosianum in Bad Cannstatt machte er das Abitur, studierte dann in den 68er Jahren in Tübingen und München. Nach Abschluss des Studiums war er Diakon in Kornwestheim. 1971 wurde er von Bischof Carl Joseph Leiprecht in Aalen zum Priester geweiht. Danach war er Vikar in Kornwestheim, 1973 kam er nach Renningen.

Schon in seiner Kindheit hatte Franz Pitzal eine besondere Vorliebe für die Krippe. Als Pfarrer in Renningen war es dann sein Wunsch, die weihnachtliche Botschaft der Krippe mit einem aktuellen Thema, das jährlich geändert wurde, zu verbinden und vielen bekannt zu machen. In der Weihnachtszeit 2021/22 gab es die 41. und letzte Krippenausstellung in der Stadt Renningen.

Mit dem ersten Advent 2021 beendete Pfarrer Franz Pitzal seinen pastoralen Dienst im Alter von 85 Jahren und nach 50 aktiven Jahren als Priester. Er organisierte noch eine Zusammenfassung über 41 Jahre Renninger Krippe und wurde im Februar 2022 bei einem Festgottesdienst in den Ruhestand verabschiedet. Franz Pitzal ist weiterhin in Renningen wohnhaft, verbringt aber auch mehrere Tage im Monat in seinem Heimatort Leinzell bei seiner Schwester.